GeoCAD Geländemodell

GeoCAD-Classic Geländemodell

Module

– GeoCAD-Classic-DG1 Modul zur Dreiecksvermaschung von Punkthaufen

– GeoCAD-Classic-DG2 Modul zur Höhenlinieninterpolation und -beschriftung

– GeoCAD-Classic-DG3 Modul zur Massenberechnung aus Differenzen-DGM’s

– GeoCAD-Classic-DG4 Profilgenerierung aus Geländeschnitten

 

Inhalt

  • Automatische Dreiecksvermaschung von beliebig angeordneten Punkthaufen oder aus 3D-Polylinien
  • Berücksichtigung von Bruchkanten und Innenrändern (Aussparungsflächen)
  • Interaktive Bearbeitung des DGM ohne erneuten Aufruf des Vermaschungsalgorithmus möglich, da das DGM als 3D-Fläche in AutoCAD vorliegt
  • Erzeugung von schattierten Darstellungen auf dem Bildschirm durch die Render-Funktion von AutoCAD
  • Getrennte Darstellung und Bearbeitung von verschiedenen Epochen bzw. Horizonten innerhalb einer Zeichnung
  • Beliebige projektive Ansichten (auch Zentral-Perspektiven) mittels AutoCAD
  • Dreiecksmaschen nach Höhe oder Neigung einfärben
  • Bestimmung von beliebigen Durchstoßpunkten durch das Gelände
  • Massenermittlung mittels Prismenmethode mit einem Bezugshorizont über beliebig wählbaren Maschen innerhalb eines Umrings, der nicht notwendigerweise aus Dreiecksseiten zusammengesetzt sein muss
  • Bildung von Differenzen verschiedener Geländemodelle:
    • Ermittlung von Massen u. Dicken von Erdschichten
    • Berechnung und Anzeige von Auf- und Abtrag, z.B. bei Kiesgruben und Mülldeponien in verschiedenen Farben
  • Automatisches Generieren von Höhenschichtlinien, die gruppenweise in Ebenen abgelegt werden
  • Erzeugung von beliebigen anderen Isolinien z.B. Isobaren oder Isothermen
  • Generierung von beliebigen Längs- und Querprofilen z.B. entlang einer Achse
  • Festlegung des Aussehens der Profile (Profilköpfe / Art der Beschriftung, Zahl der Horizonte, Lage der Bezugslinie usw.) durch den Benutzer in einer Prototypzeichnung
  • Definition beliebig vieler Profilprototypen
  • Die erzeugten Profile liegen als Zeichnung innerhalb von AutoCAD vor und können daher individuell nachbearbeitet werden
  • Schnittstellen
  • Ableitung der Profile aus ASCII-Dateien, daher Übernahme von Profildaten aus anderen Systemen leicht realisierbar